Flyball

Flyball laut VDH:

„Flyball ist ein Wettkampfsport, bei dem zwei Mannschaften gegeneinander antreten – auf nebeneinanderliegenden Bahnen. Dabei besteht eine Mannschaft aus je vier Teams (Team = Hund + Hundeführer). Jeder Hund muss ohne Hilfe seines Hundeführers zunächst vier Hürden überspringen und dann an der Flyballbox einen Auslöser betätigen. Dadurch wird ein Ball herausgeworfen, den der Hund fangen muss. Dann rennt er mit dem Ball im Fang den Weg über die Hürden zurück zur Start- und Ziellinie.

Flyball fördert auf spielerische Art Bewegungsfreude, Selbstsicherheit und Sozialverhalten des Hundes.“

 

Flyball ist ein Staffellauf von 4 Teams. Wenn der 1. Hund die Ziellinie mit dem Ball überschreitet darf der 2. Hund die Linie passieren. Ideal ist es wenn die Hunde sich Nase an Nase auf der Start/Ziellinie begegnen. Überlappung bedeutet Fehler,  zu großer Abstand bedeutet Zeitverlust. Jeder Hundeführer muss also die Laufgeschwindigkeiten seiner Vorläufer in und auswendig kennen, damit er im richtigen Augenblick seinen Hund starten kann.

Die Hunde springen mit allen 4 Pfoten auf die Ballmaschine, der Ball wird dadurch frei gegeben und von den Hunden idealerweise einfach abgepflückt und schon sind sie wieder auf dem Rückweg.

Flyball ist ein Mannschaftssport. Es ist ganz einfach für sich alleine zu laufen und sich selbst für seine Fehler zu tadeln. Mannschaft bedeutet aber sich zurück zu nehmen  und  Fehler der anderen Teams oder die seines Hundes zu tolerieren.

Weitere sehr gute Infos gibt’s es auf  www.flyball.de

Ansprechpartner für Flyball ist

Roswitha Pausch

Telefon 0172 6242455

Email: roswitha.pausch@t-online.de

Traininsgzeiten: Donnerstags ab 18.30 Uhr

Kody
Kody an der Flyball-Box
Leonie an der Flyball-Box
Robert beim Start mit Lee
Lee auf dem Weg zur Flyball-Box
Flyball-Mannschaft 2018 nach dem Start in Vaterstetten
Monn auf dem Weg zur Box
Kody an der Box